AFIR Einheitliche Regelungen zur Kartenakzeptanz an Europas Ladesäulen

AFIR-Verordnung: Verbraucher:innen begrüßen einheitliche Regelungen zur Kartenakzeptanz an Europas Ladesäulen

Am 13. April 2024 ist die AFIR-Verordnung in der EU in Kraft getreten – und mit ihr die Verpflichtung für Ladesäulenbetreiber, bei neu aufgestellten Schnellladesäulen die Kartenzahlung über ein Terminal zu ermöglichen. Dass die EU mit der neuen Regulierung dem Wunsch der Verbraucher:innen nachkommt, zeigt eine aktuelle online-repräsentative Umfrage von infas quo im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme. 76,7 Prozent der Befragten bevorzugen es, den getankten Strom an der Ladesäule mit ihrer Debit- oder Kreditkarte zu bezahlen.

mehr Infos

Pressebild - IDZ Zahlungsverkehr der Zukunft - Parlamentarischer Abend

Digitaler Euro & Co. – Stärken die Gesetzesvorhaben von heute Europas Zahlungsverkehr von morgen?

Die aktuellen Regulierungsvorhaben sollen eine stärkere Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit für Europas Zahlungsverkehr mitbringen – insbesondere der digitale Euro. Doch die Einführung hat das Potential, den Zahlungsverkehrsmarkt in Europa gänzlich neu zu ordnen und die Position der aktuellen Marktteilnehmer neu zu bestimmen. Über diese Thematik wurde im Rahmen des Parlamentarischen Abends der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V. in Berlin diskutiert.

mehr Infos

Traditionelle Werte, moderne Trends: So kauft Deutschland heute und in Zukunft ein

Der Großteil der Bevölkerung (90 Prozent) entscheidet sich aktuell noch immer für den gewohnten Einkauf an der Supermarktkasse mit Personal. Gerade für Kartenzahler:innen und die junge Generation gehören innovative Konzepte aber klar zum Einkaufsmodell der Zukunft: Jede:r Zweite möchte künftig verstärkt an modernen Selbstbedienungskassen einkaufen.

mehr Infos


URL: /newsroom/pressemitteilungen/2024/
Stand: 17.06.2024 19:33:37
©2024 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V