Die Initiative Deutsche
Zahlungssysteme e.V.

Der neue Verein stellt sich vor

Die Initiative GeldKarte ist nun die Initiative Deutsche Zahlungssysteme!

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum freut sich die Initiative über eine Erweiterung ihres Themenspektrums: Neben der GeldKarte und der kontaktlos-Funktion girogo werden nun auch die girocard und weitere Bezahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft in das inhaltliche Portfolio aufgenommen. Damit der Name des Vereins auch seiner Aufgabe gerecht wird, wurde die Initiative GeldKarte zum Jahresbeginn 2015 zur Initiative Deutsche Zahlungssysteme. Projektbezogen hat der Verein so größeren Spielraum und hält sich und seinen Mitgliedern mehr Optionen für eine Weiterentwicklung offen.

Bitte beachten Sie: Sie finden auf unserer Webseite weiterhin einige Dokumente im Design der Initiative GeldKarte, die aus der Zeit vor der Neufirmierung stammen. Die alten Inhalte werden im Rahmen der Neufirmierung lediglich um neue Themen erweitert. Nach und nach werden in diesem Zuge auch die Dokumente angepasst.

Gemeinsam für einen bargeldlosen Alltag

Die Initiative Deutsche Zahlungssysteme vertritt als Verband die Interessen von inzwischen 78 Unternehmen. Zu ihren Mitgliedern zählen unter anderem Terminalhersteller, Softwareanbieter, Automatenaufsteller und Kreditinstitute sowie Unternehmen, die ein Bezahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft an Ihren Kassen anbieten.

Über die Vorteile der Verfahren der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) als sichere, diskrete und kostengünstige Bezahllösung informiert die Initiative Deutsche Zahlungssysteme die Öffentlichkeit und Politik. Nach innen gerichtet vernetzt die Initiative ihre Mitglieder zum Erfahrungsaustausch und bietet ihnen Informationen und andere Unterstützung für ihre jeweiligen eigenen Aktivitäten. Marketing und Vertrieb der DK-Verfahren liegen eigenverantwortlich in den Händen der einzelnen Mitglieder.

Die wichtigsten DK-Verfahren im Überblick:

Die girocard umfasst das Debitkarten-Zahlungssystem electronic cash im Handel und das Deutsche Geldautomaten-System. Sie garantiert den stets sicheren und einfachen Einsatz von Debitkarten  unter Verwendung der persönlichen Geheimzahl-PIN. Über 100 Millionen girocards sind derzeit im Umlauf.

Die GeldKarte funktioniert wie ein Geldbeutel, mit dem Kleinbeträge unter anderem in der Schulmensa, im Stadion, an Zigaretten-, Parkautomaten oder im öffentlichen Personennahverkehr einfach bezahlt werden können. Ihre Zusatzfunktionen wie das Jugendschutzmerkmal, das Ticketing-System und die Möglichkeit zur Bezuschussung sind bei GeldKarte-Nutzern besonders beliebt und haben sich in der Praxis bewährt.

girogo ist die kontaktlose Bezahlfunktion der Deutschen Kreditwirtschaft und automatisch auf allen neu herausgegebenen girocards der Sparkassen deutschlandweit sowie auf einigen girocards der Volksbanken Raiffeisenbanken bzw. der Volkswagenbank im Großraum Hannover, Braunschweig und Wolfsburg integriert. Mit ihr lassen sich Beträge bis 25 Euro kontaktlos bequem und schnell bezahlen. Karte kurz ans Terminal halten, fertig. Ohne Stecken der Karte, ohne PIN, ohne Unterschrift.

 

 

Mitglied werden!

Unterstützen Sie die Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V.
Download (57KB)

Die Broschüre über die Initiative
Download (1MB)