Das girocard-System

Die girocard (ehemals electronic cash) ist die meist genutzte Debitkarte Deutschlands und steckt nahezu in jedem Geldbeutel. Rund 100 Millionen girocards sind in Deutschland aktuell im Umlauf. Etwa 12.000-mal pro Minute wird in Deutschland mit der girocard gezahlt. Die Marke „girocard“ steht für den übergeordneten Rahmen der deutschen Kreditwirtschaft: das girocard Verfahren als Debitkarten-Zahlverfahren und das „Deutsches Geldautomaten-System“. Der Name und das Logo girocard wurden 2007 von der Deutschen Kreditwirtschaft eingeführt.

 

Mehr zu den Funktionen der girocard erfahren Sie auch im girocard-FAQ auf girocard.eu.

 

girocard kontaktlos

Mittlerweile sind alle ausgegebenen girocards mit einer NFC-Schnittstelle, die das kontaktlose Bezahlen ermöglicht. Karte ran – und fertig! Damit reduziert sich der Bezahlvorgang auf nur wenige Sekunden – gerade, weil Beträge bis 50 EURO in der Regel ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift möglich sind. Dass das kontaktlose Bezahlen mit der girocard längst zum Alltag der Verbraucher:innen gehört, zeigt die jährliche Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft: Rund 84 Prozent der girocard-Transkationen werden mittlerweile kontaktlos getätigt.

Die digitale girocard

Die NFC-Technologie ermöglicht das kontaktlose Bezahlen auch mit einem mobilen Endgerät, wie einem Smartphone oder einer Smartwatch. Hierfür wird eine im Gerät hinterlegte digitale girocard sowie die entsprechende App der teilnehmenden Bank oder Sparkasse benötigt. Die Bezahlung erfolgt wie bei der Karte direkt vom Girokonto. Ebenfalls einfach und sicher, allerdings mit beispielsweise Face ID oder Touch ID anstatt mit PIN am Bezahlterminal.

Aktuell bieten u. a. folgende Institute die digitale girocard für Android-Smartphones an: BB Bank, BW-Bank, Cronbank, EDEKA Bank, Flessabank, MLP, PSD Bank (nicht alle PSD-Banken), Sparda-Bank (aktuell nur Berlin und Hamburg), Sparkasse, Targo Bank, Triodos Bank, Volksbanken Raiffeisenbanken. Auf iPhones und Apple Watches können aktuell girocards der BW-Bank sowie der Sparkasse digitalisiert werden. Das erfolgt über die Banking-Apps der beiden Institute oder in der Apple Wallet. Für Android bieten BW-Bank und Sparkasse dafür die App Mobiles Bezahlen an. Kund:innen der Volksbanken Raiffeisenbanken nutzen auf Android die Pay App und Kund:innen aller anderen Institute benötigen die App Digitales Bezahlen.

 

Altersverifikation mit der girocard

Die girocard ist die einzige Debitkarte in Europa, mit der beim Bezahlprozess auch das Alter der Kund:innen verifiziert werden kann. Bereits seit vielen Jahren ist es möglich, mit der girocard am Tabakwarenautomaten zu bezahlen und direkt im Bezahlvorgang die Volljährigkeit zu überprüfen. Das girocard-System kann dabei sowohl die Volljährigkeit (18+) – wie am Tabakwarenautomaten notwendig – als auch die Altersgrenze von 16 Jahren überprüfen. Mittlerweile erfolgt in 95 Prozent der Fälle die Altersverifikation beim Kauf von Tabakwaren über die girocard.

Mit der im Sommer 2023 pilotierten Online-Altersverifikation hat die Deutsche Kreditwirtschaft noch einmal eine Verbesserung angestoßen, denn die Altersprüfung erfolgt nun online. Verbraucher:innen können dadurch auch bequem mit der digitalen girocard im Smartphone Produkte mit einer Altersbeschränkung bezahlen und im gleichen Schritt ihr Alter verifizieren. Die Online-Altersverifikation der girocard ist damit nicht nur dem Einsatz am Tabakwarenautomaten vorbehalten, sondern gerade für innovative Einkaufskonzepte wie Selbstbedienungskassen im Einzelhandel oder rund um die Uhr geöffnete Supermärkte ohne Kassenpersonal besonders vielversprechend.

Mehr Details zu dem Pilotprojekt der Deutschen Kreditwirtschaft und den daran beteiligten IDZ-Mitgliedern können Sie hier in der aktuellen Ausgabe der ProChip nachlesen.

girocard im Ausland

In der Regel findet sich auf der girocard, der Debitkarte der deutschen Banken und Sparkassen, auch eine Marke bzw. Funktion eines anderen Zahlungsanbieters. Mit diesem sogenannten Co-Badge werden Zahlungen außerhalb des girocard-Systems, zum Beispiel im Ausland, ermöglicht. Die häufigsten Co-Badge-Varianten auf der girocard sind Maestro, Debit Mastercard, V Pay, Visa Debit oder JCB.

In Zukunft wird eine bestimmte Zusatzfunktion nicht mehr auf der girocard zu finden sein: Maestro. Zwar werden seit dem 01.07.2023 in der Regel keine neuen Karten mehr mit Maestro-Funktion ausgegeben. Inhaber:innen von Karten mit Gültigkeit bis 2027 können diese aber bis zum Ablaufdatum zunächst weiter nutzen. Banken und Sparkassen werden abgelaufene Karten ab Juli 2023 sukzessive durch neue girocards ersetzen – ausgestattet mit einer anderen der aufgeführten Co-Badge-Varianten. Für Verbraucher:innen ändert sich somit beim Bezahlen im Ausland nichts – abgesehen von einem anderen Zusatz-Logo auf der Karte.

Material zum Download

 
Aktuelles girocard-Poster
Download


Faktenwissen girocard
Download

 

Basiswissen girocard
Download

URL: /verein/girocard/
Stand: 17.06.2024 18:40:06
©2024 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V