girocard schafft entscheidende wirtschaftliche Vorteile für Handel, Verbraucher:innen und Kreditinstitute

Die im Auftrag der EURO Kartensysteme GmbH (EKS) entstandene mehrdimensionale wissenschaftliche Kosten-Nutzen-Analyse des CFIN Research Center for Financial Services der Steinbeis-Hochschule kommt zu dem Ergebnis, dass die Vorteile der girocard im Vergleich zu anderen Bezahlverfahren für Handel, Verbraucher:innen und Kreditinstitute überwiegen.

Mittels einer modellhaften Kalkulation wurde die Kostenentwicklung für den Handel sowie Endkund:innen bei einer möglichen Verschiebung der girocard-Marktanteile hin zu internationalen Bezahllösungen untersucht. Im Vergleich zu heute würden die Kosten für beide genannten Zielgruppen dadurch wesentlich ansteigen. Neben den Kostenvorteilen überzeuge die girocard durch eine breite Händlerakzeptanz bei den Kund:innen. Außerdem sprechen ein Großteil der Befragten (83 Prozent) der girocard ein hohes Vertrauen zu. Dadurch sieht sich die EKS in der Zukunftsstrategie „girocard 4.0“ bestätigt. Oliver Hommel, Vorsitzender der Geschäftsführung der EKS, sagt: „Ziel und Vision ist, dass es in Deutschland keine Situation mehr geben wird, bei der Kund:innen etwas anderes als die girocard benötigen“.

Diese und weitere Ergebnisse finden Sie hier auf der Seite der girocard.

URL: /aktuelles/2023/24082023/
Stand: 23.04.2024 09:24:51
©2024 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V