Aktuelles

BdB übernimmt 2022 die Federführung der Deutschen Kreditwirtschaft

Im neuen Jahr übernimmt der Bundesverband deutscher Banken (BdB) die Federführung der Deutschen Kreditwirtschaft (DK).
Ein Schwerpunkt der Deutschen Kreditwirtschaft für das Jahr 2022 ist Sustainable Finance. Die Banken und Sparkassen unterstützen die Transformation der Wirtschaft zu nachhaltigen und digitalen Geschäftsmodellen. Die Deutsche Kreditwirtschaft fordert jedoch politische Anreize, um den Umbruch gewährleisten zu können.

So sollen Kreditvergabemöglichkeiten von Banken und Sparkassen nicht über Gebühr, sondern proportional zur Größe bzw. Komplexität der Banken reguliert werden. Nach Auffassung der Deutschen Kreditwirtschaft kommt es jetzt darauf an, beim Rahmenwerk zur Klassifizierung nachhaltiger Wirtschaftsaktivitäten (Taxonomie) die gesamte Wirtschaft und ihre Transformationsaktivitäten in den Blick zu nehmen. Ein weiteres zentrales Thema ist die Europäische Kapitalmarktunion. Bei der Entwicklung des Finanzbinnenmarkts sollte die zentrale Rolle der Banken berücksichtigt werden, so die Deutsche Kreditwirtschaft.

In der Deutschen Kreditwirtschaft arbeiten der Bundesverband deutscher Banken (BdB), der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) sowie der Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) zusammen. Die Spitzenverbände beziehen bei einer Vielzahl wichtiger Arbeitsgebiete, beispielsweise Aufsichtsfragen, Steuerfragen, Fragen des Zahlungsverkehrs und bankrechtlichen Fragestellungen, gemeinsam Position. Die Federführung der Deutschen Kreditwirtschaft wechselt jährlich zwischen DSGV, BdB und BVR.

Die offizielle Pressemitteilung lesen Sie hier.

URL: /aktuelles/2022/03012022/
Stand: 05.12.2022 00:08:04
©2022 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V