Basiswissen girocard – Was Verbraucher:innen über die girocard wissen sollten

IDZ Factsheet zur girocard

Anlässlich des Weltverbrauchertags klärt die IDZ wichtige Fragen von Verbraucher:innen zur girocard-Nutzung in einem aktuellen Factsheet.

Zum einen werden die Folgen zum Auslaufen der Maestro-Funktion für Verbraucher:innen näher beleuchtet und zum anderen auf die geplanten Weiterentwicklungen der girocard eingegangen.

Die Maestro-Funktion, welche Zahlungen mit der girocard bisher im Ausland ermöglicht hat, wird ab dem 01. Juli 2023 eingestellt. Da die meisten Karten für eine Laufzeit von vier Jahren gültig sind, läuft die letzte Karte mit Co-Badge Ende 2027 aus. Doch trotz der Einstellung der Maestro-Funktion ist es für deutsche Kund:innen weiterhin möglich, mit ihrer girocard im Ausland zu bezahlen. Denn Banken und Sparkassen tauschen bereits sukzessive ihre Karten aus und wechseln von einer girocard mit Maestro auf girocards mit Debit Mastercard, V Pay oder Visa Debit. Wenige Privat- oder Direktbanken realisieren eine Zwei-Karten-Strategie und bieten eine girocard only sowie eine Debit Mastercard oder eine Visa Debit an. Auf das Bezahlen im Inland hat das Auslaufen der Maestro-Funktion keinen Einfluss.

Darüber hinaus entwickelt die Deutsche Kreditwirtschaft die girocard, beziehungsweise das dahinterliegende girocard-System, in einem mehrstufigen Prozess zu einer „girocard 4.0“ weiter. Die geplanten Neuerungen reichen von In-App-Zahlungen über Vorab-Autorisierung von Zahlungen vor Abschluss eines Kaufaktes, der Integration in weitere Smartphone Wallets bis hin zur Altersverifikation und sollen der girocard auch in Zukunft ihre Konkurrenzfähigkeit sichern.

Das gesamte Factsheet finden Sie hier zum Download.

Weiteres Informations- und Kommunikationsmaterial finden Sie auch zum Download hier auf der Website der girocard.

Material zum Download

URL: /aktuelles/2023/15032023/
Stand: 26.03.2023 11:58:21
©2023 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V