Aktuelles

„Wirr-Warr mit den Karten“ an E-Ladesäulen: Die IDZ im Gespräch mit IGEMBB

Logo IGEMBB

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur nimmt weiter Fahrt auf, doch an den Stromtankstellen herrscht immer noch ein Dschungel aus Anbietern von Ladekarten, verschiedenen Abrechendiensten und unterschiedlichen Betreibern am Markt. Die Bundesregierung plant nun, das Bezahlen an der E-Ladesäule im Zuge der Novellierung der Ladesäulenverordnung bundesweit zu vereinheitlichen. Die IDZ setzt sich dafür ein, dass die kartenbasierte Zahlung mit Kreditkarten sowie girocard an den E-Ladesäulen zum Standard wird.

Zu diesem Thema diskutieren IDZ-Vorstand Peter Ehrl und Peter Blasche, Business Development Direktor girocard beim IDZ-Fördermitglied EURO Kartensysteme, im Youtube-Talk mit der Interessensgemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg (IGEMBB). Die IGEMBB ist ein Zusammenschluss von Interessenten und Nutzern von Elektrofahrzeugen aller Art. Ihr Ziel ist die Weitergabe von Informationen aus erster Hand.

Das gesamte Interview können Sie sich hier ansehen.

Das Positionspapier der IDZ „Bezahlsysteme an E-Ladesäulen bundesweit vereinheitlichen“ finden Sie zum Nachlesen hier.

 

URL: /aktuelles/2021/16042021/
Stand: 05.08.2021 01:19:02
©2021 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V