Aktuelles

Verbraucher müssen EU-weit bequem und sicher an E-Ladesäulen bezahlen können

Am 14. Juli 2021 hat die EU-Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung zum Ausbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe („Alternative Fuels Infrastructure Regulation, AFIR) veröffentlicht. Diese regelt u.a. die Zahlungsmodalitäten an Elektroladesäulen und Tankstellen für alternative Kraftstoffe im europäischen Raum. Der Vorschlag sieht eine Unterscheidung der angebotenen Zahlverfahren bei Schnellladesäulen (über 50 kW) und Langsamladesäulen (unter 50 kW) vor. Demnach wäre eine Kartenakzeptanz nur bei Schnellladesäulen verpflichtend, während an Langsamladesäulen auch Zahlungen über Internetverbindung – wie z.B. über einen QR-Code – akzeptiert werden.

Ein breites Bündnis spricht sich nun für eine Anpassung dieses Vorschlages und für eine Vereinheitlichung der Zahlungsmöglichkeiten aus. Nur mit einer durchgängigen Kartenakzeptanz könne garantiert werden, dass Verbraucherinnen und Verbraucher in der Lage sind, an jeder Ladestation spontan laden zu können. Einfache, bequeme und sichere Zahlungsmodalitäten sind für die Akzeptanz der Elektromobilität unerlässlich und unterstützen darüber hinaus ein schnelleres Erreichen der Klimaziele.
Im September hat dies auch die Bundesregierung erkannt und mit der Novellierung der Ladesäulenverordnung einheitliche Zahlungsmodalitäten an Ladesäulen auf den Weg gebracht. Nun ist es zentral, einheitliche Voraussetzungen für den europäischen Raum zu schaffen

Das Bündnis setzt sich zusammen aus den Verbänden der Deutschen Kreditwirtschaft, konkret dem Deutschen Sparkassen und Giroverband (DSGV), dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), dem Bankenverband (BdB) und dem Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB). Zudem unterstützen die kommunalen Spitzenverbände - der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB), der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städtetag - die Position ebenso wie der Bundesverband der electronic cash-Netzbetreiber (BecN), der ADAC, die Ladesäulenhersteller Wallbe und Wirelane sowie die Initiative Deutsche Zahlungssysteme.

URL: /aktuelles/2021/09122021/
Stand: 04.12.2022 22:52:34
©2022 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V