Aktuelles

Vorstandsvorsitzender Ingo Limburg im Interview mit der Sparkassenzeitung

In den vergangenen Jahren und insbesondere in den letzten von der Corona-Pandemie geprägten Monaten, hat sich die girocard immer stärker als nationaler „Champion“ beim Bezahlen etabliert. Sie ist als sicheres Zahlungsmittel anerkannt und entwickelt sich technisch ständig weiter. Dadurch hat sich die girocard im Wettbewerbt bewährt und bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern besonders beliebt gemacht.

Ein wichtiger Vertrauensvorschuss der in der aktuellen Debatte rund um die Novellierung der Ladesäulenverordnung und der damit verbundenen breiten gesellschaftlichen Akzeptanz von E-Mobilität nicht verspielt werden sollte, wie unser Vorstandvorsitzender Ingo Limburg in der Sparkassenzeitung erklärt:

„Die Bundesregierung bereitet eine Novellierung der Ladesäulenverordnung vor, damit die Bezahlinfrastruktur vereinheitlicht werden kann. Wir betrachten es aber kritisch, lediglich Kreditkarten als Mindestanforderung für die E-Ladesäulen zu etablieren. Einerseits schlichtweg, weil nicht jede Verbraucherin, jeder Verbraucher eine Kreditkarte hat. Andererseits wundert es uns, dass Anstrengungen unternommen werden, um die großen Tech-Konzerne und Payment-Anbieter in ihrer Marktmacht zu beschränken, gleichzeitig sollen nun aber lediglich die Lösungen dieser Anbieter an den E-Ladesäulen zur Pflicht werden.“

Viele der momentan angebotenen Zahlungsmethoden der Ladesäulenbetreiber und Systemanabieter sind kostenintensiv, kompliziert für die Verbraucherinnen und Verbraucher und schützen nicht vor Missbrauch. Während das girocard-System nicht nur etabliert und weit verbreitet ist, steht es für ein marktführendes und kosteneffizientes Preismodell, welches Ordnung in das aktuelle Bezahlchaos an der E-Ladesäulen bringen kann.

Das gesamte Interview mit unserem Vorstandsvorsitzenden Ingo Limburg können Sie hier einsehen.

Das Positionspapier der IDZ zum Bezahlen an der E-Ladesäule finden Sie hier.

URL: /aktuelles/2020/18122020/
Stand: 01.12.2021 19:00:36
©2021 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V