Aktuelles

Karl4: Initiative-Partner Garz & Fricke entwickelt neues kontaktloses Zahlungssystem für die girocard

2019_11_26_Garz_Fricke

Mit KarL4 hat der Premium-Partner der Initiative eine neue Lösung für die girocard kontaktlos entwickelt. Diese eignet sich für die unkomplizierte Bezahlung von Beträgen bis 25 Euro, ohne dass die Eingabe einer PIN notwendig ist. Von der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) hat KarL4 2018 bereits die für das Pilotprojekt TOPP (Terminal ohne PIN Pad) erforderliche Betriebserlaubnis erhalten. KarL4 funktioniert mit NFC-Datenübertragung und lässt sich schnell und einfach in unterschiedliche Geräte integrieren.

Durch die sichere Altersverifikation ermöglicht KarL4 es auch, die Ausgabe bestimmter Waren an Minderjährige zu verhindern. Damit lassen sich an den Selbstbedienungsautomaten die Auflagen des Jugendschutzes bei Bezahlung mit der girocard problemlos erfüllen. „Mit Karl4 haben wir ein innovatives Automatenterminal für das kontaktlose Bezahlen von Kleinbeträgen „Made in Germany“ entwickelt“, erklärt der verantwortliche Produktmanager und Geschäftsführer Matthias Fricke. „Unser Terminal ist einfach zu benutzen und kann in viele kundenspezifische Anwendungen, auch Batterie betriebene Außenautomaten, integriert werden. girocard dranhalten, Ware wählen, fertig - und nebenbei wurde noch der Jugendschutz gewährleistet.“

Garz & Fricke setzen damit auf einen anhaltenden Trend: So ist der Anteil an kontaktlosen Zahlungsanwendungen in Deutschland in den vergangenen Monaten kontinuierlich gestiegen. Marktbeobachter gehen davon aus, dass bis Ende 2020 rund 80 Millionen girocards auf kontaktlose Bezahlung umgestellt sein werden.

Die vollständige Meldung lesen Sie hier.

 

 

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2019/27112019/
Stand: 23.01.2020 15:16:39
©2020 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V