Trendwende in den Geldbörsen: Ingo Limburg in der aktuellen Ausgabe der „Kaffee Tee Wasser“

Die Trendwende in den Geldbörsen schreitet voran: Ingo Limburg, Vorstandsvorsitzender der Initiative, berichtet in der aktuellen Ausgabe der „Kaffee Tee Wasser“ über die Ergebnisse der aktuellen Allensbach-Studie zum Bezahlen in Deutschland, die auch hier nachzulesen sind. Dabei zeigte sich, dass 60 Prozent der Inhaber einer girocard die kontaktlose Bezahlung als praktisch oder sehr praktisch erachten. 31 Prozent der Bevölkerung bezahlt zudem bereits grundsätzlich lieber mit Karte als mit Scheinen und Münzen. An Kaffee- oder Getränkeautomaten wird bisher jedoch aus Gewohnheit noch häufig bar bezahlt, obwohl durch neue Technologien auch dort gänzlich neue Potenziale entstehen: Die kontaktlose Bezahlung ist modern und intuitiv und stößt generationenübergreifend auf Beliebtheit. Speziell am Automaten geben die „Digital Natives“ den Trend beim Bezahlen vor: Ein Großteil (74 Prozent) der jüngeren Generation der 16 bis 29– Jährigen fände es praktisch oder sogar sehr praktisch z.B. an Snack- und Getränkeautomaten mit der girocard zu bezahlen.

Die „Kaffee Tee Wasser“ ist ein Fachmagazin für professionelles Getränkemanagement in Unternehmen. Es behandelt Themen wie beispielsweise Office Coffee Systems und Heißgetränke. Die Zielgruppe des Magazins, das zweimal jährlich erscheint, sind Entscheider in den Büros. In der Ausgabe 2/2018 beschäftigte sich das Magazin unter anderem auch mit dem Thema „Bezahlsysteme“.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag online.

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2018/03122018/
Stand: 18.01.2019 00:02:17
©2019 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V