Aktuelles

Jahresveranstaltung der Initiative am 23. März in Berlin – Melden Sie sich jetzt an!

Bezahlen to go – Wie Verbraucher neuen Zahlungssystemen begegnen

Der Markt der Zahlungsprodukte unterliegt einer starken Dynamik - positiven Veränderungen wie Weiterentwicklung und Modernisierung stehen regulatorische Einschränkungen und international agierende Konzerne gegenüber, die in Konkurrenz zu nationalen Unternehmungen stehen.

Zu diesen Facetten des Wandels kommen die Anforderungen der Verbraucher hinzu. Ihnen obliegt die Aufgabe, sich innerhalb der Bezahlwelt mit all ihren Anbietern und Produkten zurechtzufinden und sich modernem Bezahlen mehr und mehr zu öffnen. Um dieser Entwicklung zu begegnen, muss den Verbrauchern eine positive Form der Beständigkeit vermittelt werden - ohne jedoch das Vorantreiben innovativer Ansätze aus den Augen zu verlieren.

Ein Bezahlprodukt, das Bewährtes mit Innovativem verbindet, ist die girocard. Wie die Debitkarte der Deutschen Kreditwirtschaft mitsamt weiterer Ausrichtungen - etwa girocard kontaktlos oder girocard mobile - in einem streng regulierten, konkurrenzstarken Umfeld und gleichermaßen in den Portemonnaies der Verbraucher Bestand haben wird, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserer 12. Jahresveranstaltung zum Thema „Bezahlen to go – Wie Verbraucher neuen Zahlungssystemen begegnen“ begrüßen zu dürfen:

Wann: Donnerstag, 23. März 2017, ab 18.00 Uhr
Wo:  Deutsche Parlamentarische Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Platz 2, 10117 Berlin


Programm:

18.00 Uhr Einlass
18.30 Uhr Begrüßung
Ingo Limburg, Vorstandsvorsitzender der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V.
18.45 Uhr Keynote
Nicole Maisch, Mitglied des Deutschen Bundestages
19.00 Uhr Zahlungsverkehr in Zeiten der Regulierung
Matthias Hönisch, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.
19.15 Uhr Podiumsdiskussion
Bezahlen to go – Wie begegnen Verbraucher neuen Zahlungssystemen?

Matthias Hönisch, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Eva Raabe, Verbraucherzentrale Hessen e.V.

Dirk Schwarze, EDEKA Handelsgesellschaft Hessenring mbH

Rudolf Linsenbarth, Blogger

Moderation: Ingo Limburg, Vorstandsvorsitzender der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V.

Anschließend kulinarischer Ausklang

 

Material zum Download

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2017/11012017/
Stand: 21.09.2017 05:32:37
©2017 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V