Aktuelles

Stadionkarten im Test: girogo und GeldKarte überzeugen

In ihrem Artikel „Bezahlkarten im Fußballstadion“ kommt die Zeitschrift zum Schluss, dass geschlossene Stadionkarten-Systeme vor allem für Gästefans unpraktisch sind, besonders wenn nicht genügend Entlademöglichkeiten geboten werden. Lob erntet hingegen das offene System von GeldKarte und girogo: Guthaben von der Stadionkarte können Fans auch außerhalb weiter zum Bezahlen nutzen. Oder sie verwenden im Stadion die eigene girocard mit GeldKarte- bzw. girogo-Funktion. Momentan geht das in der ersten Fußball-Bundesliga in den Stadien von Bayer 04 Leverkusen, 1. FSV Mainz 05 und dem VfL Wolfsburg, dem 1. FC Köln sowie beim Zweitligisten FC Ingolstadt 04. Ob zu Hause oder auswärts – das offene, faire System von girogo sorgt für einen gelungenen Stadionbesuch.
Den vollständigen Artikel der Stiftung Warentest finden Sie hier.

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2015/24022015-1/
Stand: 21.09.2017 05:32:41
©2017 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V