Sozialgutscheine

via moderner Chiptechnologie

Laut Deutschem Kinderschutzbund leben mehr als 2,5 Millionen Kinder in Einkommensarmut. Neben der Geldnot, die die Familien stark belastet, leiden die Kinder häufig auch unter Armut an gesellschaftlicher Teilhabe. Eine finanzielle Unterstützung in Form staatlicher Subventionen sollte demnach diskret ablaufen. Subventionierte Leistungen bzw. ermäßigte Beträge sollten für Außenstehende nicht ersichtlich sein und sich nicht in großem Maße von üblichen Zahlungsmethoden unterscheiden.

Die Initiative Deutsche Zahlungssysteme leistet einen Beitrag dazu, dass Kinder aus einkommensschwachen Familien keine Ausgrenzung erfahren. Denn die Chiptechnologie bietet eine einfache und unkomplizierte Lösung: Auf dem goldenen Chip können Sozialgutscheine für verschiedene Leistungen einfach und unauffällig hinterlegt werden. Zum Einsatz kommt das System unter anderem im Öffentlichen Nahverkehr und in der Schulverpflegung.

Fakten zur Chiptechnologie für soziale Subventionen

Download (475KB)

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/projekte/soziale-subventionierung/
Stand: 30.03.2017 04:43:40
©2017 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V