Willkommen bei der ProChip!

Das Informationsmagazin der Initiative

Bild ProChip 15

 

ProChip – Das Informationsmagazin der Initiative zeigt einmal jährlich neuste Entwicklungen, innovative Anwendungen und Trends rund um den Chip auf der girocard der Deutschen Kreditwirtschaft auf und berichtet über Aktivitäten der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V. und ihrer einzelnen Mitglieder.

In der Ausgabe 15 lesen Sie unter anderem:

Initiative Deutsche Zahlungssysteme: Gemeinsam für den Chip im Alltag
Eine Gesellschaft, in der die Bezahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) als sichere, verlässliche und einfache Alternativen zu Bargeld und zu anderen Zahlungssystemen auf dem Markt wahrgenommen werden, ist Zielsetzung und Anspruch aller Aktivitäten der Initiative. Gegründet als Initiative GeldKarte, begann vor nunmehr 13 Jahren die Erfolgsgeschichte des Vereins. Als Initiative Deutsche Zahlungssysteme führt er sie seit seiner Neuausrichtung und Umbenennung im Jahr 2015 fort.

Gastbeitrag von Antje Tillmann, MdB: Wählen Sie jetzt bitte eine Zahlungsart!
Kennen Sie das auch? Man klickt sich durch den Bestellvorgang im Internet, kommt dann zur Kasse und hat am Ende die Qual der Wahl bei der Bestimmung der Zahlungsart. Wie ärgerlich war es dann, wenn überraschend Gebühren für bestimmte Zahlungsmethoden das Angebot verteuern. Seit der Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD II) gehört dieses Szenario der Vergangenheit an. Weshalb mit der neuen EU-Richtlinie die Weichen für ein modernes und sicheres Bezahlen in Europa gestellt wurden, erklärt die Bundestagsabgeordnete in ihrem Beitrag.

Bargeldlos im Lebensmittelhandwerk: Kein Kleingeld? Aber Karte?!
Elektronische Bezahllösungen gehören im traditionellen Lebensmittelhandwerk vermehrt zum Alltag. Auch im Bäckerhandwerk stößt Kartenzahlung und kontaktloses Zahlen auf großes Interesse. Auf Grund der in der Regel bis 25 € wegfallenden PIN-Eingabe bei girocard kontaktlos ist die Zahlung deutlich schneller als Barzahlung oder herkömmliche Kartenzahlung und hilft, Prozesse zu beschleunigen. Welche Anforderungen das Bäckerhandwerk an kartenbasierte Zahlungen stellt, damit sich die Umstellung auf solche Lösungen für Betriebe lohnt, erklärt der Geschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks Dr. Friedemann Berg.

Terminal To Go: Andreas Staiger von Reiner SCT im Interview über verteilte und vereinfachte Terminals
Karten-Terminals sind an vielen Kassen nicht mehr wegzudenken – im Supermarkt, in der Drogerie oder beim Tanken. Es existieren jedoch noch Bereiche, in denen Kartenzahlung praktisch wäre, bislang aber nicht üblich. Genau für solche Fälle bietet das girocard System mit seinen verteilten und vereinfachten Terminals eine passgenaue Lösung. Im Interview spricht der Geschäftsführer von Reiner SCT Andreas Staiger über die technischen Aspekte dieser innovativen Terminals und zeigt die Vorteile für den Handel auf.

Innovation mit System: Pilotprojekt „Terminal ohne PIN-Pad (TOPP)“
Im Februar 2018 fiel der offizielle Startschuss für das Pilotprojekt „Terminal ohne PIN-Pad“ (TOPP) der Deutschen Kreditwirtschaft. Die speziellen Terminals ohne PIN-Pad und Kartenschlitz haben das Potenzial, stark vom Bargeld dominierte Marktsegmente für Kunden und Händler für die Zahlung mit girocard kontaktlos zu öffnen. Denn in vielen Bereichen, etwa an Automaten, kann häufig nur mit Scheinen und Münzen bezahlt werden – und das soll sich ändern. Gemeinsam mit Netzbetreibern, Terminalherstellern und Automatenbetreibern untersucht das Pilotprojekt den Einsatz dieser verschlankten Terminals und liefert eine Entscheidungsgrundlage für den Regelbetrieb.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre!

Material zum Download

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2018/28032018/
Stand: 18.06.2018 22:58:11
©2018 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V