Aktuelles

GfK-Kundenumfragen zur girocard zeigen Paradigmenwechsel im Portemonnaie

171130_Pressegrafik - Bezahltradition im Umbruch

Die girocard hat in der Beliebtheit bei Kunden erstmals mit dem Bargeld gleichgezogen. Zu diesem – und weiteren – Ergebnissen kommen verschiedene Umfragen der GfK, die im Februar, Mai und Oktober 2017 im Auftrag der EURO Kartensysteme insgesamt 3.610 Personen zwischen 16 und 69 Jahren befragte. Auch die kontaktlose Zahlung mit der Debitkarte der Deutschen Kreditwirtschaft ist bei Verbrauchern beliebt: Noch nie haben die Kunden eine neue Funktion der girocard so schnell angenommen, wie das kontaktlose Bezahlen. Vor allem innerhalb der jüngeren Generation stößt die girocard auf große Beliebtheit: Von den 30- bis 39-Jährigen zahlt fast die Hälfte (47 Prozent) am liebsten mit girocard; nur drei von zehn bevorzugen Barzahlungen. Wie stark sich die Vorlieben geändert haben, zeigt ein Blick zurück: Noch im Juli 2015 nannten bei einer repräsentativen GfK-Umfrage unter 1.550 Befragten 44 Prozent das Bargeld als ihr generell bevorzugtes Bezahlmittel. Münzen und Scheine rangierten damals auf dem deutlichen ersten Platz.

Erfahren Sie <<hier>> mehr über die Kundenbefragung.

 

URL: https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2017/30112017/
Stand: 15.12.2017 07:04:55
©2017 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V